Wir über uns | Termine | Dampflokseminare | Fahrkarten | Die Fahrzeuge | YouTube►| Presse | Downloads | Charter | Kontakt 

 

I

 

Triebwagenbeiwagen VB 11 ET

Zweiachsiger Einheits-Triebwagenbeiwagen, Bauart CPostv-36, ex VB 140 293

 
 

Nachdem durch die Deutsche Reichsbahn für den Personenverkehr auf Nebenbahnen zunächst unterschiedliche Prototype Bauarten von Triebwagenbeiwagen beschafft wurden, begann man 1934 mit der Entwicklung von Einheits- Triebwagenbeiwagen. Im Rahmen dieses Beschaffungsprogramms wurde der Beiwagen im Jahre 1937 durch die Waggonfabrik Talbot in Aachen mit der Fabriknummer 80 247 geliefert. Nach Kriegsende verblieb er im Fahrzeugpark der Deutschen Bundesbahn, die ihn dem Bww Nürnberg zuordnete und auf Nebenstrecken im Raum Nürnberg einsetzte. Nach dem Ausscheiden aus dem Betriebsmittelpark der DB am 13.04.1960 wurde er an die Lokalbahn Lam – Kötzing im Bayerischen Wald verkauft und erhielt die neue Betriebsnummer VB 01. Nach Verschmelzung der Lokalbahn Lam – Kötzing mit der Regentalbahn am 01.01.1973, lief er zunächst mit der Betriebsnummer VB 01 bei der Regentalbahn weiter. Im Jahre 1977 bekam er die neue Betriebsnummer VB 31. Nach Fristablauf des Wagens zum 31.03.1981 erwarben die Delmenhorst – Harpstedter Eisenbahnfreunde e.V. (DHEF) das Fahrzeug und setzten ihn bis 1995 im Museumsbahnverkehr ein. Zum Jahresende 2008 erfolgte der Verkauf an Eisenbahn – Tradition e.V. und die Überführung nach Lengerich. Im Gegensatz zu unseren übrigen Personenwagenpark beabsichtigen wir den Beiwagen nicht als DB Fahrzeug, sondern im Stil der Nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE) aufzuarbeiten. Er soll daher den typischen rot-beige Anstrich der NE Bahnen der 1950er Jahre erhalten. Wir wollen damit den langjährigen Triebwageneinsatz der Teutoburger Wald Eisenbahn (TWE) präsentieren. Es ist geplant im Jahr 2010 mit der Restaurierung zu beginnen. Die Innenansichten von einem bauartgleichen Beiwagen wurden uns von der befreundeten „Dampfeisenbahn Fränkische Schweiz“ (DFS) in Ebermannstadt zur Verfügung gestellt und sollen den geplanten Zustand nach der Aufarbeitung widerspiegeln.

Gattung: ................ CPostv-36
Hersteller: ............. Waggonfabrik Talbot
Fabriknummer: ... 80247
Baujahr: ................. 1937
Länge ü. Puffer: ... 12.280 mm
Gewicht: ................ 11,2 t
Bremse: ................ Hikpt
Höchstgeschw.: ... 75 km/h
Sitzplätze: ............ 42 Plätze, 3.Klasse + 6 und 3 Plätze in der Vorräumen
Zustand: ................ zur Aufarbeitung vorgesehen

 

Gästebuch | Impressum | Galerien | Links | Newsletter | ET-Mitgliederbereich | Startseite |                     Copyright © by Eisenbahn-Tradition