Wir über uns | Termine | Dampflokseminare | Fahrkarten | Die Fahrzeuge | Die Strecken | Presse | Downloads | Charter | Kontakt 

 

I

Die Tecklenburger Nordbahn

 
 
   

Osnabrück Hbf

Osnabrück Hasetor
Wersen
Westerkappeln
Mettingen
Schlickelde
Recke
Zumwalde
Ostenfelde
Rheine Stadtberg
Altenrheine
Rheine Hbf

Die Eisenbahnstrecke wurde im Jahr 1905 als Kleinbahn "Piesberg - Rheine" eröffnet. Die Kleinbahn war eine 1000mm Schmalspurbahn. 1935 wurde die Bahn auf Normalspur (1435mm) umgebaut und bekam einen neuen Namen : "Tecklenburger Nordbahn AG (TN)". Bis in die 50er Jahre hinein verrichteten Dampflokomotiven Dienst auf der TN. 1960 wurden aus der Tecklenburger Nordbahn dann die "Verkehrsbetriebe Kreis Tecklenburg". Der Personenverkehr ist dann schließlich 1967 eingestellt worden. Der Güterverkehr ist bis heute bestehen geblieben und ist durch den Einsatz von Diesellokomotiven modernisiert worden. Seit 1980 gehört die Eisenbahn zur RVM (Regionalverkehr Münsterland). Der Verkehr beschränkt sich seit Mitte der 90er Jahre im wesentlichen auf die Bedienung des Bundeswehrlagers am Kanalhafen, der Fa. Karmann in Rheine und des Industriestammgleises in Uffeln. Die Übergabe Altenrheine ist völlig aufgegeben worden. In Altenrheine wurde das Übergabegleis zur DB 1989 so geändert, dass die

direkte Zufahrt Richtung Spelle zum Anschlussgleis Karmann möglich ist. Die Übergabe geschieht seit 1997 in Osnabrück Rbf, dafür sind die beiden RVM - Loks mit Sifa und Indusi ausgerüstet worden. In Eversburg wurde die Einfädelung 1989 derart umgestaltet, dass die TN signalgesichert etwa 1 Kilometer vor dem Bf Eversburg in das Streckengleis Oldenburg - Osnabrück einmündet.

Triebwagen der Tecklenburger Nordbahn zu Zeiten des planmäßigen Personenverkehrs im Bahnhof Mettingen.

 

Gästebuch | Impressum | Galerien | Links | Newsletter | ET-Mitgliederbereich | Startseite |                     Copyright © by Eisenbahn-Tradition