Wir über uns | Termine | Dampflokseminare | Fahrkarten | Die Fahrzeuge | YouTube►| Presse | Downloads | Charter | Kontakt 

 

I

 

Der Wagen 36 421 Hannover (BCi-29)

Zweiachsiger Einheits-Durchgangswagen - 2./3.Klasse - Bauart 1929

 
 

 

Im Rahmen des Vereinheitlichungs-Programms der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (DRG) wurden in den Jahren 1927-1930, als Weiterentwicklung der Personen-wagen mit hölzernen Aufbau (1921) und der Eisernen Wagen (1922 bis 1925)  verschiedene Bauarten der so genannten „Donnerbüchsen" entwickelt. Den Beinamen "Donnerbüchse" erhielten die genieteten in Ganzstahl ausge-führten Wagen aufgrund ihres lauten und dröhnenden Fahrgeräusches. Unser BCi 36 421 Hannover wurde 1929 gebaut und war nahezu unverändert bis Anfang der 60er Jahre bei der Deutschen Bundesbahn im Personenzugdienst eingesetzt. Nach seinem Ausscheiden wurde er, wie viele andere seiner Bauart, als Bauzugwagen umgebaut. Die alte Inneneinrichtung wurde komplett entfernt und je ein Aufenthaltsbereich und ein Werkstattabteil eingerichtet bei dem auch in die Außenwände große Rolltore eingebracht wurden. Die letzten Monate vor seiner Ausmusterung im Jahre 1990 fristete der Wagen als Bahnhofswagen in Neuss. 1992 wurde er als erster Personenwagen von unseren Mitgliedern liebevoll restauriert. Zunächst erhielt das 3. Klasseabteil die Bestuhlung eines ausgemusterten TWE Personenwagens und in den 2. Klasseabteilen kamen Sitzpolster, die wir von der Belgischen Staatbahn erworben hatten, zum Einbau. Verwendung fanden damals auch andere belgische Teile, wie Innenraumleuchten, Zwischentüren und Gepäcknetzraufen. Im laufe der Jahre entwickelte sich die Kompetenz des Vereins bei der Wagenrestaurierung weiter, zunächst erfolgte der Austausch der belgischen Innenraumleuchten gegen Leuchten der Reichsbahn Bauart die wir nach Zeichnungen selbst angefertigt haben. Im Winter 1995/1996 folgte der Neubau der Reichsbahn-typischen Holzbänke mit Halbteilen und Gepäcknetzraufen für das 3. Klasse Abteil und der Austausch gegen die zunächst eingebauten TWE Bänke. Als im Jahre 2004 die Verschleißerscheinungen der belgischen Sitzpolster in den 2. Klasse Abteilen unübersehbar waren, entschlossen wir uns zur weiteren Restaurierung der beiden Polsterklasse Abteile.  Die Sitzpolster wurden aufgepolstert und erhielten einen neuen Bezug mit gestreiftem Plüschstoff. Die Innenwände der Abteile präsentieren sich jetzt bis auf Fensterhöhe mit gestreiften Plüschbezug und im oberen Teil mit der historischen Pergamoidtapetete, die belgischen Gepäcknetzraufen wurden gegen solche der Reichbahn Bauart für die 2. Klasse getauscht.

Gattung: .......................... BCi-29  
Hersteller: ...................... Westdeutsche Waggonfabrik Köln
Baujahr: ........................ 1929
Länge ü. Puffer: .......... 13.920 mm
Gewicht: ....................... 21,7 t
Bremse: ....................... Kk pbr
Höchstgeschw.: .......... 90 km/h
Sitzplätze: ................... 16 Plätze, 2.Klasse
  34 Plätze, 3.Klasse
Zustand: ...................... betriebsfähig

 

Gästebuch | Impressum | Galerien | Links | Newsletter | ET-Mitgliederbereich | Startseite |                     Copyright © by Eisenbahn-Tradition