Wir über uns

Unsere Fahrzeuge

Termine

Dampflokseminare

Fahrkarten

Charter

Kontakt

Pressebilder

Downloads

YouTube

Links

ET-Mitglieder

  



Unsere Fahrzeuge

 Heimatbahnhof Lengerich (Westf.)

Der Wagen 202 228 (Glmhs50)
gedeckter Güterwagen

Diese Güterwagen stellten die erste Gl-Wagen-Neuentwicklung der DB dar, die in Serie gebaut wurden. Die ersten ab 1950 gefertigten Fahrzeuge wurden noch als klassische Bretterwandwagen geliefert, ab 1954 erhielten sie dann Sperrholzwände. Insgesamt rund 12.000 Fahrzeuge dieser Bauart wurden bis 1958 gefertigt. Nachdem genügend modernere Güterwagenbauarten zur Verfügung standen und der Wagenladungsverkehr mehr und mehr zurückging, wurde unser 202 228 Anfang der 1980er Jahre an die Deutsche Reichsbahn der DDR verkauft, die zu diesem Zeitpunkt unter einem chronischen Güterwagenmangel litt. Er erhielt dort die Betriebsnummer DR 2150 140 2018-8. Im Jahre 1992 kam dieser Wagen zusammen mit der 50 3655 nach Lengerich. Beachtenswert ist, dass er von der Deutschen Bundesbahn an die damalige Deutsche Reichsbahn der DDR verkauft wurde und nach seiner Ausmusterung wieder in den Westen zurückkehrte. Wir nutzten den Wagen in den letzten Jahren in den Sommermonaten als Ergänzung zum Gepäckwagen 105 221 Köln für den kostenlosen Fahrradtransport. Im Winterhalbjahr leistet er uns wertvolle Dienste als Zwischenlager für unsere Lokomotiv- und Wagenwerkstatt. Da uns seit 2008 der Güterwagen 228 903 für den Fahrradtransport zur Verfügung steht, dient der Wagen jetzt als Lagerwagen den wir zukünftig weiterhin äußerlich als Glmhs50 mit den entsprechenden Beschriftungen erhalten werden.


 Gattung

 Glmhs50

 Hersteller  LHB - Braunschweig
 Fabriknummer  unbekannt
 Baujahr  1956
 Länge über Puffer  12.500 mm
 Dienstgewicht  11,8 t
 Ladegewicht  21,0 t
 Bremse  KE G-P
 Höchstgeschwindigkeit  100 km/h
 Status  untersuchungspfl. abgestellt

 

 


                                                                          Kontakt | Datenschutz (DSGVO) | Impressum | Startseite                                   © Eisenbahn-Tradition e.V. - 2022-